Die deutsch-französischen Beziehungen seit 1870 – 100 Jahre‐ Ende des Ersten Weltkrieges

9.11.2018 - 19:30

Weinschenkvilla

100 Jahre‐ Ende des Ersten Weltkrieges

Vortrag von Akad. Direktor Karlheinz Jopp-Lachner, Universität Passau

La Grande Guerre (14-18)
Feindbilder, totaler Krieg und deutsch-französische Erinnerungskulturen

Karlheinz Jopp-Lachner, Akademischer Direktor am Lehrstuhl für Romanische Literaturen und Kulturen der Universität Passau (Französisch und Fachdidaktik des Französischen), wird das 100-jährige Jubiläum des Armistice/Waffenstillstand vom 11.November 1918 zu Anlass nehmen, um in seinem Vortrag aus einer deutsch-französischen Perspektive die Vorgeschichte, den Verlauf (Verdun) und die vielfältigen Auswirkungen der ersten großen europäischen Katastrophe des 20.Jahrhunderts zu beleuchten. Der Blick auf die zunächst getrennten und schließlich zunehmend gemeinsamen Erinnerungskulturen beiderseits des Rheins soll helfen die ungeheure Entwicklung nachzuvollziehen, die dazu führte, dass sich das Verhältnis der beiden Länder nach dem Zweiten Weltkrieg von der vielzitierten Erbfeindschaft  zu einer privilegierten Sonderbeziehung wandelte und das couple franco-allemand  zum prägenden Bestandteil des europäischen Integrationsprozesses wurde.

Die Ausführungen des Referenten sollen durch eine Vielzahl von Bildern und audio-visuellen Dokumenten veranschaulicht werden.

Wo? Weinscheinvilla, Hoppestr. 6

Wann? 19:30 Uhr